Die zweite Sitzung des Ausschuss für Verkehr und Brandschutz am 5.11.2013 stand zunächst
ganz im Zeichen der Feuerwehr.

Erfrischend frei führten die anwesenden Feuerwehrmänner und -frauen in die Thematik ein
und stellten ihren Jahresbericht und die gute Annahme des sogenannten Motivationstopfes vor.

Klar wurde im Rahmen der Beratungen über die Mittelanmeldung für die freiwillige Feuerwehr,
dass es in diesem Bereich um (lebens-) notwendige Investitionen geht, an denen nicht gespart
werden darf und kann; dazu zählt ein Drehleiterwagen ebenso wie der vorhandene
Motivationstopf.

Lebhaft wurde auch über die Teilnahme an der Europäischen Mobilitätswoche diskutiert. da das
Thema – zumindest inhaltlich – bereits im Ausschuss für Umwelt und Energie behandelt wird,
konnte sich der Ausschuss verständigen, das Thema dort zu belassen und die Ideen der Mobilitäts-
woche dort ergänzend einfließen zu lassen.

Der Ausschuss beschloss im übrigen die Einführung des überfälligen Parkverbots in der Straße
„An der Acht“ zur Herstellung der notwendigen Sicherheit für Fussgänger und Radfahrer.